Wurzelkanalbehandlung

Das Fundament erhalten

Wurzelkanalbehandlung

Die Wurzelkanalbehandlung erfolgt in der Regel in ein bis drei Behandlungssitzungen. Damit die Behandlung schmerzfrei durchgeführt werden kann, wird der Zahn örtlich betäubt.

Dann wird die Zahnkrone geöffnet, die Wurzelkanäle werden aufgesucht und mit kleinen Feilen gereinigt und erweitert. Abschließend kann das Wurzelkanalsystem mit Spüllösungen weiter gereinigt und desinfiziert werden.

In der Abschlusssitzung wird der Hohlraum der Wurzelkanäle mit einem plastischen Material aufgefüllt und die Öffnung in der Zahnkrone mit einer Füllung versiegelt.

So vorbereitet, sollte der Zahn dann am besten mit einer Krone versorgt werden.

Die Wurzelbehandlung ist eine Maßnahme, die sehr häufig zum Zahnerhalt durchgeführt wird. Sie kann mit Handinstrumenten oder auch mit maschineller Unterstützung durchgeführt werden. Dr. med. dent. Michael Dietrich bespricht im Vorfeld gerne mit Ihnen, welche Vorgehensweise die beste ist.